Griesalp 3ǀ4: Schneeschuhtrail (zur Erholung)

Wie schon im Bericht vom Vortag fasse ich mich weiter kurz. Den gestrigen Festtag (allem  voran der Abend…) war uns trotz erholsamer Nacht etwas in die Knochen gefahren (um es gepflegt auszudrücken). Also war heute eine Wellness-Rundtour angesagt. Dazu bot sich der Griesalp-Schneeschuhtrail Nr. 4 geradezu an. Auch wenn wir uns absichtlich «leicht vertan» haben und die Tour wegen Unterforderung durch eine Zusatzschlaufe verlängerten, erfüllte dieser Tag unsere Erwartungen voll. Der gemütliche Abschluss im Naturfreundehaus Gorneren auf der voll der Sonne ausgesetzten Terrasse war ein Vergnügen. Natürlich nicht ohne den Genuss eines «einfachen» Zvieriplättlis (einheimischer Käse und ebensolche Wurst, dazu hausgemachtes Brot) – so lässt sich der erste Tag als Rentner bestens abschliessen. Abschliessen? Jetzt schnell «nach Hause» – im Hotel Griesalp wartet ja bereits der auf 38° eingeheizte Hot Pot! Was für ein erholsames Vergnügen, mit Blick zu Niesen, Aermighorn und Aabeberg – mit einem Glas Schaumwein in der Hand (geschlagene 60 Minuten haben wir das ausgehalten!). Zensur schlägt zu: keine Bilder von diesen Szenen! Nach kurzer «Zimmerstunde» erwartete man uns schon wieder zum feinen Abendessen. Einfach Klasse, wie die das hier machen! Nach dem Znacht ab in die Federn, denn morgen geht’s auf den Chistihubel.

Fazit:
E
in wiederum klassisch schöner, sonniger Wintertag bei angenehmen Bedingungen.

Wetterverhältnisse:
V
iel Schnee (weit über 1 m), Pulver, wolkenlos und sonnig, angenehme Temperaturen im Minusbereich, kaum Wind.

Hilfsmittel:
S
chneeschuhe, Stöcke, GPS

Parameter:
Tour-Datum: 28. Februar 2013
Schwierigkeit: WT1
Strecke: 5.8 km, Griesalp 1408 m – Dündenessli 1473 m – Bundstäg 1488 m – Blaehmad – Bürgli 1617 m (Wendepunkt) – Steinenberg 1467 m – Naturfreundehaus Gorneren 1475 m – Golderli 1440 m – Griesalp 1408 m
Aufstieg: 300 m
Abstieg: -300 m
Benötigte Zeit inkl. Pausen: 4 Std.
Benötigte Zeit ohne Pausen: 1 Std. 50 Min.

Tageszeit: 10:30 bis 14:30 Uhr

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.